Rauhnächte - eine magische Zeit

Vom 25. Dezember bis zum 6. Januar jeden Jahres gibt es die zwölf sogenannten Raunächte. Die zwölf ergibt sich aus den 6 letzten Tagen (Nächten) des Alten und den 6 ersten des Neuen Jahres. Sie symbolisieren die 12 Sternzeichen, bzw. auch die zwölf kommenden Monate des Neuen Jahres.

 

Alles was uns an einem dieser Tage oder Nächte begegnet, passiert oder auch als Idee einfällt, kann sich im entsprechenden Monat oder aber im Zeitraum des entsprechenden Sternzeichens erfüllen.

 

 

So kann in diesen magischen Tagen alles von Bedeutung sein, die Begegnungen, Gedanken und vor allem auch die Träume die einem in diesem Nächten begegnen. Die zwölf Raunächte können als Kompass und Inspiration für das kommende Jahr dienen und sind in jeder Hinsicht hilfreich.

Es gibt viele verschiedene Erklärungen für die Rauhnächte, je nach dem welcher Tradition man folgt. Eine für mich sehr stimmige Erklärung für die 12 Raunächte ist die unterschiedliche Dauer von Mond- und Sonnenjahr. Das Mondjahr hat nur 354 Tage. Die fehlenden 12 Tage zum Sonnenjahr sind somit verlorene und dadurch magische, geheimnisvolle Tage und Nächte.

Lass Dich mit uns auf diese magische Zeit ein und nutze ihr Potential und den Ausblick auf das kommende Jahr....